Mosaik-Schule
Mosaik-Schule

FAQ-Liste für die Ferienangebote in den Sommerferien 2020 für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung

PDF Ferienangebot
FAQ Ferienangebot.pdf
PDF-Dokument [109.1 KB]

Informationen für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler

Ergänzend zu dem Angebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 8, die besonders stark von den Folgen der Schulschließungen betroffen sind – darunter auch Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Gemeinsamen Lernen an allgemeinen Schulen - bestehen zwei weitere Angebote für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung. An den Ferienangeboten können Schülerinnen und Schüler teilnehmen, für die bis zum 31. Juli 2020 ein Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung festgestellt wurde.

Wer soll mit den Ferienangeboten erreicht werden?

Ein Ferienangebot (Gruppenangebot) richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung aus allen Förderschulen und aus dem Gemeinsamen Lernen.

Ein weiteres Ferienangebot (Individual-Angebot) richtet sich speziell an Schülerinnen und Schüler aus Förderschulen und aus dem Gemeinsamen Lernen mit einem intensivpädagogischen Förderbedarf gemäß § 15 AO-SF, insbesondere mit den Förderschwerpunkten Körperliche und motorische Entwicklung sowie Geistige Entwicklung.

Was beinhalten die Ferienangebote?

Ziel der Ferienangebote ist es, den Schülerinnen und Schülern verschiedene Förder- und Erziehungsangebote (z.B. Angebote zum sozialen, motorischen und sprachlichen Lernen sowie Betreuungs- und Freizeitangebote) zu unterbreiten. Dazu gehören auch außerunterrichtliche Bewegungs- und Freizeitangebote in der Umgebung, wie Besuche von Museen und anderen kulturellen Einrichtungen, Freizeitparks, eines Zoos etc.. Durch die Ferienangebote soll den Schülerinnen und Schülern zudem ermöglicht werden, vorhandene Kompetenzen weiter zu vertiefen sowie Kompetenzen zur (basalen) selbstständigen Lebensführung aufzugreifen und zu fördern (z.B. Reagieren auf Ansprache, Sozialkontaktangebote und Umwelterfahrungen). Die genaue Ausgestaltung bzw. Zielsetzung der Ferienangebote kann im Einzelfall in Orientierung an Aspekten des individuellen Förderplans der Schülerin oder des Schülers stattfinden.

Wo finden die Ferienangebote statt?

Das Gruppenangebot findet an Förderschulen insbesondere mit offenem Ganztagsangebot statt. Pro antragstellender Schule wird mindestens eine Gruppe mit sechs bis zehn Schülerinnen und Schülern mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung eingerichtet. Das Individual-Angebot findet im häuslichen Umfeld der jeweiligen Schülerin/ des jeweiligen Schülers statt.

Zeitrahmen der Ferienangebote

Beide Angebote finden wochenweise an 5, 10 oder 15 Werktagen in den Sommerferien 2020 für täglich sechs Zeitstunden statt. Hinzu kommt für die Betreuungskräfte eine Stunde Vorbereitungszeit pro Tag.

Welche Zeitfenster sind möglich?

Die Gruppenangebote finden im Zeitfenster von 9 bis 17 Uhr, das Individual-Angebot im Zeitfenster von 8 bis 18 Uhr statt.

Kann eine Schülerin/ ein Schüler mit intensivpädagogischem Förderbedarf gemäß § 15 AO-SF auch an einem Gruppenangebot an Förderschulen teilnehmen?

In Absprache mit dem Träger der Maßnahme ist es möglich, dort teilzunehmen. In diesem Fall kann die Individualmaßnahme jedoch nicht in Anspruch genommen werden.

Welche Kosten werden für mich anfallen?

Die Teilnahme an den Ferienangeboten ist für die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich kostenfrei. Den Schülerinnen und Schülern, die an einem Gruppenangebot an einer Förderschule teilnehmen, wird die Einnahme eines Mittagessens ermöglicht. Dies wird ggf. Kosten verursachen.

Müssen die Schülerinnen und Schüler teilnehmen?

Nein, es handelt sich um ein freiwilliges Angebot, welches keineswegs für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend ist.

Welche Corona-Schutzmaßnahmen werden getroffen?

Die gültigen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben gelten weiterhin.

Wer führt die Ferienangebote (Gruppenangebot) an den Förderschulen durch?

Zuwendungsempfängerin oder Zuwendungsempfänger sind Gemeinden, Gemeindeverbände und Zweckverbände in ihrer Funktion als Träger öffentlicher Förderschulen und Träger genehmigter Ersatzförderschulen, deren Ganztagszuschlag nach dem Schulgesetz refinanziert wird. Die Angebote werden durch die durchführenden Träger organisiert.

Für die Durchführung der Gruppenangebote werden Personen mit einer sozialpädagogischen oder vergleichbaren Qualifikation, Personen, die bereits zur Durchführung von Ganztagsangeboten in Schule bei einem Ganztagsträger angestellt sind, Personen, die bereits zur Durchführung von außerunterrichtlichen Tätigkeiten in Schule bei einem durchführenden Träger angestellt sind, Lehrkräfte, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, Studierende pädagogisch ausgerichteter Fakultäten, vornehmlich des Lehramts für Sonderpädagogik, Honorarkräfte mit nachgewiesenen Erfahrungen in vergleichbaren Angeboten, Personen, die im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bereits andere Menschen sonderpädagogisch betreut haben sowie geeignete Ehrenamtliche eingesetzt.

Wer führt die Individual-Ferienangebote im häuslichen Umfeld durch?

Zuwendungsempfängerin oder Zuwendungsempfänger sind Träger von Schulbegleitungsmaßnahmen.

Für die Durchführung der Individual-Angebote werden Personen mit einer sozialpädagogischen oder vergleichbaren Qualifikation, Studierende pädagogisch ausgerichteter Fakultäten, vornehmlich des Lehramts für Sonderpädagogik, Personen mit Erfahrung in der Schulbegleitung, vorrangig solche, die konkrete Erfahrungen mit der Zielgruppe haben, Honorarkräfte mit nachgewiesenen Erfahrungen in vergleichbaren Angeboten sowie geeignete Ehrenamtliche eingesetzt.

Wie erfahre ich, ob es in meiner Kommune ein Ferienangebot an einer Förderschule gibt?

Auskunft erteilt das örtliche Schulverwaltungsamt.

Die Mosaik-Schule ist eine Förderschule des Märkischen Kreises mit den Förderschwerpunkten Emotionale und soziale Entwicklung, Sprache und Lernen. 
Unsere Schule ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Förderschulen Erich-Kästner-Schule,

Astrid-Lindgren-Schule und Schule Volmetal (ehemals Kompetenzzentrum).
Die Mosaik-Schule besteht aus dem Hauptstandort in Lüdenscheid und dem Teilstandort Meinerzhagen.

Den Hauptstandort in Lüdenscheid besuchen Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf Emotionale und soziale Entwicklung. Den Teilstandort in Meinerzhagen besuchen Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf Sprache oder Emotionale und soziale Entwicklung oder Lernen.

Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen.

Hauptstandort Lüdenscheid

Teilstandort Meinerzhagen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mosaik-Schule