Mosaik-Schule
Mosaik-Schule

AKTUELLE NEWS

Unsere Erreichbarkeit auf einen Blick

 

Generelle Erreichbarkeit der Schulleitung (Frau Christoforidis) unter
luedenscheid@mosaik-schule-mk.de   oder   meinerzhagen@mosaik-schule-mk.de

 

Sekretariat Standort Lüdenscheid (Frau Heck):
Telefonische Erreichbarkeit von Montag bis Freitag von 07.30 Uhr – 13.30 Uhr
Tel. 02351 / 966 – 4500 oder Fax. 02351 / 966 – 4520
luedenscheid@mosaik-schule-mk.de

 

Sekretariat Standort Meinerzhagen (Frau Kleine):*
Telefonische Erreichbarkeit von Montag bis Freitag von 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
Tel. 02351 / 966 – 4550 oder Fax. 02351 / 966 – 4280
meinerzhagen@mosaik-schule-mk.de

 

*In der Woche vom 27.04. bis 30.04.2020 ist das Sekretariat in der Zeit von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr besetzt.

 

Außerhalb der Bürozeiten nehmen wir Ihre Anfragen und Wünsche gern auf unserem Anrufbeantworter entgegen. Wir rufen Sie dann zeitnah zurück.

 

Lehrerinnen und Lehrer:

Neben der Nutzung von SchoolFox haben die Lehrkräfte Ihre Kontaktdaten individuell mitgeteilt. Die Klassenleitungen und die Schulsozialarbeit setzen sich zudem über die vereinbarten Kommunikationswege mit den Familien regelmäßig in Verbindung.

 

Sobald der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, werden alle wichtigen Termine, wie z.B. der Elternsprechtag, neu festgelegt und bekannt gegeben.

Update vom 26.04.2020 13:10 Uhr


(gemäß der Schulmail Nr. 14, 15 und 16 des Ministeriums für Schule und Bildung NRW)

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs wurden die Aussagen der 14. Schulmail vom 16. April 2020 in Bezug auf die Schülerschaft an den Förderschulen im Erlass vom 22. April 2020 wie folgt präzisiert:

 

Verpflichtende Teilnahme am Unterricht und den anderen damit im Zusammenhang stehenden schulischen Veranstaltungen besteht für die folgenden Schülerinnen und Schüler:

  1. die den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder Mittleren Schulabschluss anstreben.
    • Die zentralen Prüfungen werden durch schulinterne Abschlussprüfungen ersetzt, welche auch in Abweichung von den gesetzten Terminen durchgeführt werden können. Nähere Informationen erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt durch die Klassenleitungen.
  2. die den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 anstreben.
  3. die den Abschluss des zieldifferenten Bildungsgangs Lernen in Klasse 10 anstreben.

Diese Regelungen gelten zunächst bis zum 3. Mai 2020, dann wird neu entschieden!

 

Für Schülerinnen und Schüler, die unter Punkt a fallen, findet der Unterricht bereits seit dem 23. April statt. Die weiteren, oben aufgeführten, Schülergruppen starten mit dem Unterricht am Dienstag, den 28. April 2020!

 

 

Relevante Vorerkrankungen

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen (siehe hierzu unten) haben, entscheiden die Eltern – ggf. nach Rücksprache mit einem Arzt - ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. In der Folge entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Diesen Schülerinnen und Schülern werden Lernangebote für zu Hause gemacht (Lernen auf Distanz).

 

Unter relevante Vorerkrankungen fallen:

  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Diabetis mellitus
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

 

Notbetreuung

  1. Erweiterte berufliche Tätigkeitsbereiche

Für den Anspruch auf die Notbetreuung in Schulen gelten seit dem 23. April 2020 erweiterte berufliche Tätigkeitsbereiche. Grundlage bildet die Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO), die mit Wirkung vom 27. April 2020 angepasst wird.

https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie

 

Ein aktualisiertes Formular zum Nachweis des Betreuungsbedarfs für die Eltern ist unter der Rubrik bzw. dem Reiter „Notbetreuung“ zu finden.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

  1. Alleinerziehende Elternteile

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben.

 

  1. Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen

Ab sofort findet eine Wochenendbetreuung und eine Betreuung an Feiertagen nicht länger statt.

 

 

Hygienemaßnahmen im Spezial- und Schülerverkehr

Durch die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes nutzen Schülerinnen und Schüler wieder vermehrt Busse und den Spezialverkehr. Um die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule so gering wie möglich zu halten, wurden Hinweise und Verhaltensregeln für einen besseren Infektionsschutz im Schülerverkehr erarbeitet. Diese sind auf der Webseite des Verkehrsministeriums abrufbar:

www.vm.nrw.de/presse/pressemitteilungen/Archiv-des-VM-2020/2020_04_22_Hygieneregeln_Schuelerverkehr/20200421-finale-Fassung-Infektionsschutz-Schuelerbefoerderung.pdf

 

 

 

Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler

Ein besonderes Thema ist der Umgang mit Ängsten vor Ansteckung mit dem Corona-Virus (COVID-19), die neben unseren Lehrkräften auch Sie und Ihre Kinder haben. Unsere Klassenleitungen informieren betroffene Sorgeberechtigte und deren Kinder, die wieder unsere Schule besuchen (werden), umfassend über die vor Ort geltenden Sachverhalte und die durchgeführten Hygienemaßnahmen.

 

Sollte es sich hierbei um Ängste handeln, die sehr stark ausgeprägt sind, können Sie sich auch an die für sie zuständige Schulpsychologische Beratungsstelle wenden, die Kontaktdaten finden Sie hier:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQneu_Coronarvirus_Schulpsychologische-Dienste/index.html

 

Mehr Informationen zum Thema "Umgang mit Ängsten“ finden Sie unter folgendem Link:

http://schulpsychologie.nrw.de/schule-und-corona/lehrkraefte/aengste/index.html

 

Weitere, fortlaufend aktualisierte Informationen finden Sie weiterhin unter www.schulministerium.nrw.de

 

Das gesamte Kollegium der Mosaik-Schule wünscht Ihnen, Ihren Kindern und Familien weiterhin Gesundheit, viel Kraft und Zuversicht in dieser nach wie vor für uns alle belastenden und herausfordernden (Krisen-)Zeit!

 

 

Update vom 06.04.2020 11:35 Uhr

 

Angebot des Jugendamtes des Märkischen Kreises für die Gemeinden

Halver, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade und Schalksmühle

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

das Jugendamt hat ein Krisentelefon für euch eingerichtet. Täglich, auch am Wochenende, habt ihr in der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr die Möglichkeit, telefonisch und anonym mit einer pädagogischen Fachkraft der Jugendförderung in Kontakt zu kommen. Mit dieser könnt ihr Sorgen, Ängste und Fragen besprechen.

 

Telefon: 02351 - 966 58 58

 

siehe auch Flyer

Krisentelefon.pdf
PDF-Dokument [105.3 KB]

Update vom 06.04.2020 12:20 Uhr

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

Sie finden aktuelle Informationen zu folgenden Themen unter nachfolgenden Links:

 

 

 

 

 

 

 

 

Update vom 30.03.2020 10:25 Uhr


Aktuelle Informationen zu Entscheidungen des MSB bzgl. Versetzungsentscheidungen und zentraler Abschlussprüfungen (ZP10) in diesem Jahr stellt das MSB im Internet unter dem Stichwort "Prüfungen und Abschlüsse" auf

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200330/index.html


https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

bereit.


 

Update vom 22.03.2020 10:40 Uhr


(gemäß der Schulmail Nr. 8 des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 20.03.2020)

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung für die Notbetreuung an Schulen erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Sorgeberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt.

 

Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

 

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

 

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

 

Bitte melden Sie sich bis zum 24.03. um 12 Uhr per Mail oder telefonisch und geben Sie das ausgefüllte Formular (siehe Link) bei uns ab.

 

Weitere, fortlaufend aktualisierte Informationen finden Sie weiterhin unter www.schulministerium.nrw.de.

 

Das gesamte Kollegium der Mosaik-Schule wünscht Ihnen und Ihren Familien weiterhin Gesundheit, viel Kraft und Zuversicht in dieser für uns alle sehr schwierigen und herausfordernden Zeit!

 

 

UPDATE VOM 15.03.2020 15:30 UHR

 

(gemäß Erlass vom 13.03.2020 „Aufsichtliche Weisung zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen")

Für Kinder der Klassen 1 – 6 von „unentbehrlichen Schlüsselpersonen“ wird eine Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.03., nach Bedarf eingerichtet.

 

„Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern der vorgenannten Personengruppen ist [umgehend] durch schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.“

 

Sollten Sie Betreuungsbedarf für Ihr Kind haben und zum genannten Berufskreis gehören (lesen Sie bitte hierzu den Erlass "Aufsichtliche Weisung zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen"), melden Sie sich bitte umgehend bzw. am Montag unter luedenscheid@mosaik-schule-mk.de oder meinerzhagen@mosaik-schule-mk.de!

 

Das Schulministerium NRW hat die Pressemitteilung "Coronavirus: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt" von Freitag, 13. März 2020 in insgesamt zehn Sprachen übersetzen lassen:

 

Arabisch

Griechisch

Italienisch

Polnisch

Russisch

Türkisch

Kurdisch

Bulgarisch

Rumänisch

Persisch-Farsi

 

Weitere, fortlaufend aktualisierte Informationen finden Sie auch unter www.schulministerium.nrw.de.
Wir halten Sie über SchoolFox und unsere Homepage auf dem Laufenden! 

Mit freundlichen Grüßen, 
A. Christoforidis, Schulleiterin

Standort Lüdenscheid 

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

wie Sie der Presse entnehmen können, werden alle Schulen im Land NRW geschlossen. Dieses gilt ab Montag, den 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien. Unsere Schule am Standort in Lüdenscheid bleibt neben Montag, den 16.03.2020 (siehe Schreiben vom 10.03.2020) auch Dienstag, den 17.03.2020 geschlossen. Berufstätige Eltern, die die Betreuung ihrer Kinder im Grundschulalter trotz aller Bemühungen nicht im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis regeln können, sollten mit Ihrem Arbeitgeber über Lösungsmöglichkeiten sprechen.

 

Laut Schulmail des Ministeriums soll für Eltern, die in den sogenannten „unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten“, eine Notbetreuung vorbereitet werden. Hierzu sollen zeitnah nähere Informationen per Mail durch das Ministerium erfolgen, was abgewartet werden muss. Sobald ich Näheres weiß, lasse ich es Sie umgehend wissen.

 

Weitere oder ergänzende Informationen erhalten Sie über SchoolFox und unsere Schul-Homepage.

 

Im Namen des Kollegiums wünsche ich Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

 

A. Christoforidis, Schulleiterin

Standort Meinerzhagen

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

nachfolgend erhalten Sie ergänzende Informationen zur obigen Mitteilung betreffend des Standortes Meinerzhagen:

 

Damit Sie Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie Montag, den 16.03.2020 und Dienstag, den 17.03.2020 aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Für die OGS Kinder ist an diesen beiden Tagen die Betreuung wie üblich bis 15.25 Uhr gesichert.

Die Busse im Rahmen des Spezialverkehrs fahren ihre regulären Routen. Wenn Sie eine Betreuung dringend benötigen, können Sie Ihr Kind zur entsprechenden Abholzeit zur Schule fahren lassen. Wenn Ihr Kind nicht mitfahren soll, teilen Sie dies bitte frühzeitig dem Busunternehmen bzw. Busteam mit.

 

Laut Schulmail des Ministeriums wird für Eltern, die in den sogenannten „unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten“, eine Notbetreuung vorbereitet, die ab Mittwoch, den 18.03.2020 eingerichtet werden soll. Hierzu werden zeitnah nähere Informationen per Mail durch das Ministerium erfolgen, was abgewartet werden muss. Sobald ich Näheres weiß, lasse ich es Sie umgehend wissen.

 

Weitere oder ergänzende Informationen erhalten Sie über SchoolFox und unsere Schul-Homepage.

 

Im Namen des Kollegiums wünsche ich Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

 

A. Christoforidis, Schulleiterin

Die Mosaik-Schule ist eine Förderschule des Märkischen Kreises mit den Förderschwerpunkten Emotionale und soziale Entwicklung, Sprache und Lernen. 
Unsere Schule ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Förderschulen Erich-Kästner-Schule,

Astrid-Lindgren-Schule und Schule Volmetal (ehemals Kompetenzzentrum).
Die Mosaik-Schule besteht aus dem Hauptstandort in Lüdenscheid und dem Teilstandort Meinerzhagen.

Den Hauptstandort in Lüdenscheid besuchen Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf Emotionale und soziale Entwicklung. Den Teilstandort in Meinerzhagen besuchen Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf Sprache oder Emotionale und soziale Entwicklung oder Lernen.

Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen.

Hauptstandort Lüdenscheid

Teilstandort Meinerzhagen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mosaik-Schule